Glauben Sie noch an die alte Mär, dass Ordnungswidrigkeiten im Strassenverkehr nach 3 Monaten automatisch verjähren?
Im Verkehrsrecht geht es mitunter sehr kompliziert zu. Nicht zuletzt deshalb wundern sich viele, dass auch nach mehr als sechs Monaten ein rechtskräftiger Bussgeldbescheid für eine Ordnungswidrigkeit ins Haus kommen kann, bei der Sie der Meinung waren, sie sei längst verjährt.

Schnell kann so aus einem kleinen Bussgeld eine grosse Ausgabe werden. Bevor es so weit kommt, sprechen Sie lieber mit mir.

  • Führerscheinentzug - Welche Möglichkeiten haben Sie, Ihren Führerschein wieder zu bekommen?
  • Fahrverbot - Was droht Ihnen, wenn sie es missachten?
  • Fahrerflucht - oder Bagatellfahrerflucht? Gibt es die Möglichkeit, die Folgen einer Fahrerflucht einzudämmen?
  • Fahren unter Einfluss von Rauschmitteln - Geld- oder Freiheitsstrafe?
  • Fahren ohne Fahrerlaubnis - Habe ich mich strafbar gemacht, weil ich jemandem ohne Fahrerlaubnis meinen Wagen geliehen habe?

In der täglichen Praxis beantwortet Hans von Tiesenhausen diese und viele weitere Fragen zum Verkehrsrecht.

Als Grundregel gilt: Je früher Sie einen Anwalt konsultieren, desto mehr Spielraum hat dieser, wenn es darum geht, gestalterisch in das Verfahren einzugreifen.

Die Rechtsgebiete | Verkehrsrecht    Druckansicht


Telefon: 0 74 41 / 80 09 66 6 | Fax: 0 74 41 / 80 09 66 8