Gut wäre es, wenn der Wille des Erblassers immer so gefasst wäre, dass er rechtlich auch durchgesetzt werden kann.

  • Berliner Testament - ist das für mich die beste Wahl?
  • Wie vererbe ich zu Lebzeiten so, dass keiner zu kurz kommt - und dass ich nicht am Ende selbst auf der Strecke bleibe?
  • Ich bin enterbt worden - wie komme ich an den Pflichtteil?
  • Wir müssen eine Erbengemeinschaft formen, weil sonst der Familienbesitz verkauft werden muss. Was müssen wir aus rechtlicher Sicht beachten?
  • Der Erbfall tritt ein - und es existiert kein Testament. Was tue ich, um meinen Erbanspruch durchzusetzen?
  • Brauche ich ein Testament oder reicht die gesetzliche Erbfolge aus?
  • Wie rette ich meinen Betrieb im Falle meines Todes?
  • Patientenverfügungen rechtswirksam erstellen

Wenn Sie Ihr Erbe so verteilen wollen, wie es Ihnen gefällt, müssen sie frühzeitig Vorsorge treffen. Dabei hilft Hans von Tiesenhausen Ihnen, indem er rechtlichen Rat erteilt, wie Ihr gültiges Testament aussehen muss.

Kann ein Erbfall nicht ohne ernsthaften Streit abgewickelt werden, hilft es oft, wenn die Anwälte der Parteien eine einvernehmliche Lösung suchen. Dann haben Sie eine bessere Chance, dass die Familie nicht am Streit zerbricht.

Mein Ziel ist es immer, Ihr gutes Recht durchzusetzen. Da Anwälte auch Menschen sind, haben ich dabei auch stets Ihr persönliches Wohlergehen im Auge. Ein Anwalt vermittelt dort, wo die persönlichen Beziehungen der Gegner eine einvernehmliche Lösung nicht mehr realisierbar erscheinen lassen. Ein guter Anwalt denkt dabei auch stets daran, wie sich verhärtete Fronten aufweichen lassen und welche Wege offenstehen, um nach dem Rechtsstreit zu einem friedlichen Miteinander zurückkehren zu können.

Die Rechtsgebiete | Erbrecht    Druckansicht


Telefon: 0 74 41 / 80 09 66 6 | Fax: 0 74 41 / 80 09 66 8